1. Region

Mit Messer und Feuerwaffen: Polizei stoppt bis an die Zähne bewaffneten Radfahrer

Mit Messer und Feuerwaffen : Polizei stoppt bis an die Zähne bewaffneten Radfahrer

In Köln hält die Polizei einen Radfahrer an. Der Grund: Er hatte drei Waffen dabei. Als die Beamten den Mann nach Hause begleiten, wird klar, dass seine Sammlung noch deutlich größer ist.

Die Kölner Polizei hat einen schwer bewaffneten Radfahrer gestoppt. Der 44-Jährige habe ein Einhandmesser, einen geladenen Vorderlader und eine Schreckschusspistole mit sich geführt, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Bei ihm zu Hause stellten die Beamten am Mittwoch einen Gitarrenkoffer mit drei Gewehren sicher, zwei davon mit Zielfernrohr und Schalldämpfer.

Zur Waffensammlung des 44-Jährigen gehörten zudem Pistolen, Revolver, Munitionsteile, Wurfmesser, Wurfsterne und Kampfmesser. Nach einer ersten Bewertung dürften mehrere der Waffen scharf und schussbereit sein.

Außerdem war der Mann im Besitz von zwei Luxus-Uhren, die als gestohlen gemeldet waren.

(dpa)