Bergheim/Frechen: Polizei: Kinder in Frechen waren nicht allein

Bergheim/Frechen: Polizei: Kinder in Frechen waren nicht allein

Die drei nach dem Wohnungsbrand in Frechen gestorbenen Kleinkinder waren bei dem Unglück offensichtlich nicht allein. Die Polizei ging am Montag davon aus, dass eine Tagesmutter bei den Kindern war. Die lebensgefährlich verletzte Frau könne aber nicht befragt werden.

Ihr Zustand sei kritisch. „Nach bisherigen Erkenntnissen spricht vieles dafür, dass die Frau in der Wohnung war”, sagte Polizeisprecher Jörg Leinen. Bei dem Brand am Samstag waren ein drei Monate altes Zwillingspaar ums Leben gekommen und ein zweieinhalbjähriges Kind. Die Leichen sollten am Montag obduziert werden.

Die Eltern der drei Kinder waren bei dem Unglück nicht in der Wohnung, hielten sich aber im Haus auf. Der 33-jährige Vater sollte ebenfalls am Montag vernommen werden. Die 25-jährige Mutter befindet sich mit einem schweren Schock im Krankenhaus. Die Brandursache war zunächst nicht geklärt. Ein Sachverständiger des Landeskriminalamtes werde den Brandort untersuchen, teilte die Polizei mit.