1. Region

Razzia auch in Würselen und Aachen: Polizei gelingt Schlag gegen Diebesbande

Razzia auch in Würselen und Aachen : Polizei gelingt Schlag gegen Diebesbande

Bandendiebstahl und Hehlerei lautet der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen mehrere Personengruppen im ganzen Bundesgebiet. Im Zuge der Ermittlungen wurden nun Wohnungen und Gewerbeobjekte auch in der Region Aachen durchsucht.

Die Bundespolizei hat am Montag im Auftrag der Staatsanwaltschaft Krefeld gemeinsam mit der Landespolizei acht Wohnungen und drei Gewerbeobjekte im Raum Aachen, Essen und in Bremen durchsucht. Anlass war ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Bandendiebstahls von Waren im Wert von über 600.000 Euro. Unter den durchsuchten Objekten waren sieben in Aachen und Würselen, wie die Bundespolizei auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte.

Die Maßnahmen richteten sich gegen neun Tatverdächtige, die sich nach wie vor auf freiem Fuß befinden. Anlass für die Ermittlungen war der Aufbruch von Eisenbahncontainern am Bahnhof Kaldenkirchen Mitte April. Dabei wurden 1477 hochwertige Staubsauger erbeutet, die später über das Internet zum Verkauf angeboten wurden. Die Ermittler gehen von einer organisierten Tätergruppe aus. Bei der Durchsuchung wurde Beweismaterial und Diebesgut sichergestellt: 7 Staubsauger, Mobilfunktelefone und Datenträger. Zudem fanden die Ermittler16.000 Euro in bar und eine hochwertige Armbanduhr.

Die Auswertung der Beweise und die Ermittlungen dauern an.

(pol/red)