Bonn: Polizei fahndet nach Lebensgefährten von Bonner Mordopfer

Bonn: Polizei fahndet nach Lebensgefährten von Bonner Mordopfer

Nach dem gewaltsamen Tod einer 34-jährigen Frau in Bonn fahndet die Mordkommission nach dem 38 Jahre alten Lebensgefährten des Opfers.

Der Mann habe mehrere Jahre unangemeldet bei der alleinerziehenden Mutter gelebt, teilte eine Polizeisprecherin am Donnerstag mit. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen. Er soll unmittelbar nach der Tat geflüchtet sein und hat sich eventuell ins Ausland abgesetzt.

Die Frau war am Montagmorgen von ihrer sechsjährigen Tochter im Wohnzimmer der gemeinsamen Wohnung im Stadtteil Holzlar gefunden worden. Erst am Nachmittag vertraute sich das Mädchen einem Nachbarn an.

Das Opfer war wahrscheinlich schon in der Nacht zu Montag durch massive Gewalt gegen den Oberkörper zu Tode gekommen. Nachbarn wollten zum mutmaßlichen Tatzeitpunkt Schreie aus der Wohnung der Frau gehört haben. Einzelheiten zur Todesursache und den Tatumständen wollte die Polizeisprecherin „aus ermittlungstaktischen Gründen” nicht mitteilen. Die Sechsjährige wird vom Jugendamt betreut.

Mehr von Aachener Zeitung