Aachen: Polizei fahndet mit Phantombild nach Räuber

Aachen: Polizei fahndet mit Phantombild nach Räuber

Mit einem Phantombild sucht die Aachener Kripo jetzt nach einem Räuber, der bereits im Oktober 2012 ein Leiharbeiterbüro auf der Theaterstraße in Aachen überfallen hatte. Damals wurde ein 46-jähriger Angestellter durch Faustschläge und mit einem Stichwerkzeug schwer verletzt.

Da der Täter bislang nicht ermittelt werden konnte, hofft die Staatsanwaltschaft Aachen auf neue Erkenntnisse durch die Veröffentlichung des Phantombildes sowie der Auslobung von 1000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

Der Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben: hellhäutiger Mann, vermutlich aus dem osteuropäischen Raum, um die 35 Jahre alt, circa 1,80 bis 1,85 Meter groß, kräftige, nicht dicke Statur, kurze, flache Boxernase, dunkle, kurze Haare, unrasiert mit Bartstoppeln, wirkte insgesamt ungepflegt, roch stark nach Nikotin, bekleidet mit braun-weißer Camouflagehose, roter Weste und blauer Jeansjacke darunter.

Hinweise bitte an die Kripo Aachen, Telefon 0241/957731301, außerhalb der Bürozeiten unter 0241/957734210.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung