1. Region

Landgraaf: Pinkpop-Unfall: Fahrer auf freiem Fuß

Landgraaf : Pinkpop-Unfall: Fahrer auf freiem Fuß

Der 34-Jährige aus Heerlen, der unter dem Verdacht steht, den tödlichen Unfall nach dem Pinkpop-Festival in Landgraaf verursacht zu haben, ist am Freitag aus dem Gewahrsam entlassen worden. Nach Auskunft der Ermittlungsbehörden besteht kein Anhaltspunkt dafür, dass er mit Absicht gehandelt hat, auch hatte der Mann keinen Alkohol zu sich genommen.

nAgnafs enahtt eid hrFadne ahcu einen cgnslhaA nicht .enhugoeclsasss erD nanM teath ukrz nhac 4 rhU ahcsnt vrei enhcesnM e,neahgnraf eid afu riene rbhnaFha ßsena dnu ocnh tner.feei Ein ferpO arw töeetgt drwoe,n ide erid eandrne rnuegt erhs ceehwsr eeuglnrnVzet onvd.a nasfnAg edrwu erd aMnn neweg (vneersc)uht stTgsaolhc frevt,log etztj ist ulta dre gngueTetsazi e„D g“rmiLebur mvo eVshuecnarr iesen skralelrVheufns imt fsoleegdoT dei e.edR

Dre rFhrea taeht cshi tim imense faewirgnLee nuszätch vom Unlotarfl f.tentnre ärtpeS tahet re hics ni mmdAsaert der leoiziP elsltteg ndu awr ni whasemGra omenmeng dwr.eno