1. Region

Landgraaf: Pinkpop-Unfall: Fahrer auf freiem Fuß

Kostenpflichtiger Inhalt: Landgraaf : Pinkpop-Unfall: Fahrer auf freiem Fuß

Der 34-Jährige aus Heerlen, der unter dem Verdacht steht, den tödlichen Unfall nach dem Pinkpop-Festival in Landgraaf verursacht zu haben, ist am Freitag aus dem Gewahrsam entlassen worden. Nach Auskunft der Ermittlungsbehörden besteht kein Anhaltspunkt dafür, dass er mit Absicht gehandelt hat, auch hatte der Mann keinen Alkohol zu sich genommen.

sgaAnnf ttnaeh eid rhaneFd ahcu nneei lagnchsA cntih as.nsocsulegshe Der nanM ateht rkuz cahn 4 hUr thascn eriv nMceeshn ,agfnerenha edi ufa ierne Fahnbarh easßn ndu ohcn ei.ntfeer Ein epOrf arw öttetge ,eorndw ide erid nneaedr tuegrn serh cshewer nnleugezterV va.ond ngfansA dewur red annM egnwe tseruh)(vecn lohsTatsgc ge,rtolfv jettz sti talu edr Tsiugenzaegt „De Luebr“rmgi vmo carehnuersV neesi shefkeuraVlsrnl mti elegTfdsoo edi Re.ed

eDr ehrraF thtea cihs imt eesnim rweefinLage äsctzunh vom aUllfnrot tnrnefe.t Säpert atthe re cshi ni rmteadAms erd elPiizo sgttelle udn wra ni ahGrwsaem onemmegn rodwne.