1. Region

Landgraaf: Pinkpop-Unfall: Fahrer auf freiem Fuß

Landgraaf : Pinkpop-Unfall: Fahrer auf freiem Fuß

Der 34-Jährige aus Heerlen, der unter dem Verdacht steht, den tödlichen Unfall nach dem Pinkpop-Festival in Landgraaf verursacht zu haben, ist am Freitag aus dem Gewahrsam entlassen worden. Nach Auskunft der Ermittlungsbehörden besteht kein Anhaltspunkt dafür, dass er mit Absicht gehandelt hat, auch hatte der Mann keinen Alkohol zu sich genommen.

nfgAsan tehnat ied ndehFra ucah neein lcAhsgan ticnh uohslsesa.gnsce reD naMn thtea rzku ncah 4 Uhr tsanch vrie snhnceeM areen,afhgn dei uaf enire hFhanbra ensßa udn chon .nrietfee nEi pOfer arw tgtötee ,odnerw edi ider ennrdae egnrtu ersh rcesewh znuteeVgrenl an.dov ngAfnsa ruedw edr naMn wnege huectnsvr()e saoshctTgl vefrt,olg tetzj sit ualt rde ggitTenzasue „De rmigeub“Lr ovm uasVnerchre nsiee rafunhklessVlre imt oeTefldogs ide Rde.e

rDe hrarFe aetth cihs mti menesi Lfeeengwiar zncshutä mov oflltnarU r.tntnfee eStprä ahtet er scih ni etsmdaArm rde loziPei llgsetet nud arw ni mGeawhras ememongn ode.nwr