Brühl: Phantasialand wird vorerst nicht erweitert

Brühl: Phantasialand wird vorerst nicht erweitert

Die Erweiterung des Phantasialandes ist erst einmal vom Tisch. Das Wirtschaftsministerium NRW hat das Genehmigungsverfahren für die Westerweiterung um 30 Hektar ausgesetzt, bis durch ein Moderationsverfahren unter Mitwirkung aller Beteiligten ein Zielkonzept für den Freizeitpark erarbeitet worden ist.

Dies erklärte das Ministerium am Mittwoch dem zuständigen Landtagsausschuss. Der Regionalrat Köln hatte im September 2008 mit den Stimmen von CDU, SPD und FDP eine 16-Hektar-Erweiterung nach Westen in den Naturpark Rheinland hinein beschlossen. Für eine darüber hinausgehende Ausdehnung um geplante 14 Hektar sollte die Bezirksregierung mit der Stadt Brühl, dem Rhein-Erft-Kreis und dem Phantasialand ein Zielkonzept erarbeiten, das den Flächenbedarf auf ein Mindestmaß begrenzt.

Vom Ministerium heißt es nun: „Da nur in Kenntnis des Gesamtkonzepts der Erweiterung die Raumnutzungskonflikte und ihre Lösungen beurteilt werden können, wird die Genehmigung der vorgelegten Regionalplan-Änderung bis zur Vorlage des Zielkonzepts ausgesetzt.”

Mehr von Aachener Zeitung