„Klugheim“: Phantasialand eröffnet neue Themenwelt

„Klugheim“ : Phantasialand eröffnet neue Themenwelt

Kantiges Basaltgestein ragt hoch in den Himmel, an den aschgrauen Bäumen knistern blutrote Blätter im Wind, selbst das Gras ist schwarz. An vielen Ecken quält sich dunkler Rauch aus kleinen Ritzen in den Felsen, aus der Ferne vernimmt man hin und wieder den schrillen Schrei eines Vogels.

Was wirkt wie das Set für ein neues „Herr der Ringe“-Spektakel, befindet sich nicht etwa in einem Filmstudio in Hollywood — sondern mitten im Herzen von Brühl. Am Mittwoch hatte das Phantasialand zur Eröffnung der neuen Themenwelt „Klugheim“ geladen — einer mystischen Dorflandschaft mit cleveren Bewohnern.

Achterbahnfans und -kenner aus ganz Europa waren zur offiziellen Eröffnung gekommen, um als erste einen Blick auf das Herzstück und die Hauptattraktionen der neuen Themenwelt werfen zu können: den Multi-Launch-Coaster „Taron“ und die Boomerang-Achterbahn „Raik“. Unter den geladenen Gästen auf dem mittelalterlichen Marktplatz tummelten sich auch einige Prominente — darunter unter anderem die Comedians Mirja Boes und Guido Cantz, die Fußballer Marcel Risse und Patrick Helmes und Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann.

Einer der Gäste blickte besonders zufrieden auf die bis ins kleinste Detail durchdachten Verzierungen der zahlreichen Holzhäuser in „Klugheim“: Quirin Hensberg war mit seinem Team für die Holzarbeiten in der neuen Themenwelt verantwortlich. „Wir haben zig Tausende Arbeitsstunden in dieses Projekt investiert“, sagte der 52-Jährige bei der Eröffnung. „Jetzt zu sehen, wie alles fertig ist, ist ein riesen Moment. Sowas baut man nicht jeden Tag.“

Auch seine Frau Gisela zeigte sich schwer beeindruckt von der neuen Themenwelt: „Es ist kaum mehr vorstellbar, dass hier einmal die Westernstadt stand“, sagte die 52-Jährige. Der Bereich um die bekannte Silbermine musste für den Neubau von „Klugheim“ weichen.

Nach eigenen Informationen bricht das Phantasialand mit seinen beiden neuen Achterbahnen insgesamt gleich sechs Weltrekorde. „‚Taron‘ ist der schnellste, in seiner Bauart längste und der am häufigsten verschlungene Multi-Launch-Coaster der Welt“, sagt Birgit Reckersdrees, Marketingdirektorin des Freizeitparks. Zudem sei der Katapult-Antrieb der intensivste der Welt.

Die Familien-Achterbahn „Raik“ ist nach Angaben des Parks die weltweit längste und schnellste Boomerang-Achterbahn. Ob die beiden Bahnen tatsächlich weltrekordverdächtig sind, bleibt am Ende offen. Zahlen und technische Fakten bleibt das Phantasialand seinen Besuchern — auch auf Nachfrage unserer Zeitung — schuldig. Auch Informationen zur Größe des neuen Themenparks sowie zu den Umbaukosten gibt der Park nicht heraus.

Mehr von Aachener Zeitung