Vollstationäre Versorgung: Pflegeheim in NRW extra teuer

Vollstationäre Versorgung : Pflegeheim in NRW extra teuer

Bei den Kosten für die vollstationäre Versorgung gibt es große regionale Unterschiede. Im Osten ist es günstiger. Pflegebeauftragter der Bundesregierung rechnet mit einem weiteren Anstieg der Kosten.

Pflegebedürftige in NRW müssen für eine vollstationäre Versorgung im Heim im bundesweiten Vergleich besonders hohe Kosten tragen. In der Pflegestufe 5 fallen für einen Heimplatz im Durchschnitt 3731 Euro monatlich an, wie aus Daten des Statistischen Bundesamtes hervorgeht. Tendenziell sind die Kosten im Westen deutlich höher als im Osten. So zahlen Pflegebedürftige in Rheinland-Pfalz in der der Stufe 5 im Schnitt 3467 Euro, die höchsten Kosten findet man im Saarland mit 3776 Euro monatlich. Am wenigsten zahlen die Menschen in Sachsen (2796 Euro).

„Gute, menschenwürdige Pflege und Betreuung durch ausgebildete und fair bezahlte Pflegekräfte kostet Geld. Problematisch ist aber, dass die Heimkosten in den letzten Jahren viel stärker gestiegen sind als die Zuschüsse der Pflegeversicherung“, sagte der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, unserer Redaktion. Er rechnet mit weiter steigenden Kosten, da die Pflegekräfte besser bezahlt werden müssten, um in Zukunft noch genügend zu finden.

Für die Unterschiede gibt es zwei Gründe: Die Personalkosten sowie der Kostenanteil für Unterkunft und Verpflegung, den die Heimbewohner zu tragen haben. In dem Posten „Unterkunft“ stecken häufig noch Anteile für Investitionen der Heime. Bei den Kosten für Unterkunft und Verpflegung ist NRW einsamer Spitzenreiter mit monatlich rund 970 Euro. Der Bundesdurchschnitt beträgt 715 Euro. Westerfellhaus mahnt, er sehe die Länder in der Pflicht. Sie müssten viel stärker Investitionen in Pflegeeinrichtungen fördern. „Damit könnte man die Eigenanteile der Heimbewohner deutlich minimieren.“

Die große Mehrheit der Pflegebedürftigen wohnt in den eigenen vier Wänden. Nur etwa jeder vierte der 3,4 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland lebt in einem Heim.