Viersen: Pferd aus Wassergraben gerettet: Erschöpftes Tier steckte im Schlamm fest

Viersen: Pferd aus Wassergraben gerettet: Erschöpftes Tier steckte im Schlamm fest

Besorgte Anrufer einer Kleingartenanlage riefen am Donnerstagabend die Viersener Feuerwehr, da ein Pferd in einen Entwässerungsgraben gestürzt war. Das Tier steckte im Schlamm fest und konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien.

Die Rettungskräfte mussten das Pferd sichern, da es aufgrund seiner Erschöpfung mit dem Kopf im Wasser zu versinken drohte. Da die Unglücksstelle nicht mit schweren Fahrzeugen zu erreichen war, musste das Tier mit bloßer Muskelkraft befreit und auf eine Koppel gezogen werden.

Die Feuerwehr rettet ein Pferd aus einem Wassergraben. Foto: Günter Jungmann

Ein hinzugerufener Tierarzt überwachte die Rettung, bis das Pferd schließlich wieder aus eigener Kraft aufstehen konnte.

Die Feuerwehr rettet ein Pferd aus einem Wassergraben. Foto: Günter Jungmann
(red)
Mehr von Aachener Zeitung