Vor Gericht in Roermond: Person setzt sich selbst in Brand

Vor Gericht in Roermond : Person setzt sich selbst in Brand

Am Freitagmorgen hat sich eine Person vor dem Gericht in Roermond offenbar selbst in Brand gesetzt. Viele Fragen in dem Fall sind noch offen, unter anderem auch wie schwer die Person verletzt wurde.

Direkt vor der Eingangstür des Gebäudes liegen Decken und ein Kanister mit dem sich ein Mensch anscheinend selbst anzündete. Die Sicherheitsbeamten des Gerichts wurden Zeugen des grausamen Vorfalls. Sie sollen das Feuer offenbar auch gelöscht haben.

Mehrere Krankenwagen, Feuerwehrautos und Polizeiwagen vor Ort, auch ein Rettungshubschrauber landete vor dem Gericht. Für die Zeugen wurden zusätzlich Seelsorger hinzugerufen.

Wie 1limburg berichtet, sei das Opfer nach Angaben der Polizei ansprechbar, wie schwer die Verletzungen sind ist noch nicht bekannt.

Die Hintergünde zur Tat sind bislang unklar.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie - auch anonyme - Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen.

Mehr von Aachener Zeitung