Köln: Onkel entwertet Ticket - Nichte weg

Köln: Onkel entwertet Ticket - Nichte weg

Weil ihr Onkel nachträglich zwei Fahrscheine entwerten wollte, ist eine Neunjährige allein in einer Bahn umhergeirrt.

Der 59-Jährige sei in Neuss-Norf aus der S-Bahn gesprungen, um am Bahnsteig die Tickets zu entwerten und nicht als Schwarzfahrer zu gelten. Bevor er wieder einsteigen konnte, schlossen sich die S-Bahn-Türen, seine Nichte fuhr allein weiter, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Ein Bahn-Mitarbeiter wurde auf das „völlig aufgelöste Mädchen” aufmerksam und übergab sie am Kölner Hauptbahnhof der Bundespolizei.

Diese bescheinigte dem Onkel für sein Ticket-Entwerten ein „vorbildliches Pflicht- und Rechtsbewusstsein”.

Mehr von Aachener Zeitung