1. Region

NRW will Lücken in der Opferhilfe bei Gewalt gegen Frauen schließen

Gewalt gegen Frauen : NRW will Lücken in der Opferhilfe schließen

Die NRW-Landesregierung will Frauen besser gegen sexualisierte Gewalt, Zwangsheirat und Menschenhandel schützen. Angebotslücken im Hilfs- und Beratungsnetz der Städte und auf dem Land sollten mit eine wissenschaftlichen Studie identifiziert und geschlossen worden.

asD ügtidken rieeeuliGlRiWsmNnctinhtgs-snl naI cSnbrcharhae D)(CU ma atMogn ni üldssfrDoe .na eDi snUnhegctuur esrattt cdeamnh mi ba.rFure

eDtizre freörtd edi guLsrringeaened canh nngieee bangnAe 26 uresarnuäh,Fe 58 eimelglnae elttesusrnbeangearFlun swoie tirweee 25 iirlezaesipest pflaunkAetnu - awet negge Geawtl dun rnhawieasgZt. sAu dme eaahdsuhnaLslt enhtse rfü sda seegtam ucSt-zh dnu tnaterngseuBz drun ezhn Molnilnie Erou .betire

eBi rde ieuStd trbfega nie ncsssawcleiihelizfosthas sntittuI Gtafasguebhrulleeicltgnest, nzdSenreetoezailn udn FuaginlihennurenfhtEr-eic noenli. fasEtrs rdenew lnsloe ,iesrtsLusgetmkpnu it,zäKaatp fcrhaaeNg eiswo edi gniluichkeätgZ dre .bgAtonee itM Enbngreseis esi im hrajFrüh 0022 uz enhn,rce hieß e.s