1. Region

NRW: 2019 lassen sich elf Prozent mehr Menschen einbürgern

In NRW : Rund elf Prozent mehr Einbürgerungen

In Nordrhein-Westfalen haben sich 2019 deutlich mehr Menschen einbürgern lassen als noch im Vorjahr. Die meisten neu eingebürgerten Menschen besaßen vorher die türkische Staatsbürgerschaft.

Insgesamt erhielten 30 679 Menschen im Bundesland die deutsche Staatsbürgerschaft, das sind 11 Prozent mehr als 2018, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Mittwoch mitteilte. Demnach besaßen rund 4500 und damit die meisten neu eingebürgerten Menschen vorher die türkische Staatsbürgerschaft.

Auf Platz zwei folgten laut Landesamt die Briten, die vor dem Hintergrund des Brexits einen neuen Rekordwert erreichten: Rund 3850 Briten ließen sich 2019 in Nordrhein-Westfalen einbürgern, fast dreimal so viele wie 2018. An dritter Stelle folgten irakische Staatsangehörige mit 1646 Einbürgerungen. In rund zwei Dritteln aller Gemeinden in Nordrhein-Westfalen verzeichnete das Landesamt mehr Einbürgerungen als noch 2018.

(dpa)