Nikab-Trägerin in Südlimburg aus Bus geholt worden

Burka-Verbot : Polizei in Südlimburg holt verschleierte Frau aus Bus

Seit Anfang August gilt in den Niederlanden ein Burka-Verbot. Jetzt hat ein Busfahrer in Süd-Limburg offenbar erstmals für die Durchsetzung gesorgt.

Der Fahrer eines Linienbusses hat in der süd-limburgischen Gemeinde Stein eine Frau mit einem Nikab, dem von manchen Musliminnen getragenen Gesichtsschleier, aus dem Bus setzen lassen. Niederländische Medien gehen davon aus, dass es sich um den ersten Vorfall dieser Art handelt.

Anfang August ist in den Niederlanden ein sogenanntes Burka-Verbot in Kraft getreten, das unter anderem für den öffentlichen Nahverkehr gilt. Der Angestellte der Verkehrsgesellschaft Arriva hatte der Frau das Betreten des Busses verweigert und rief die Polizei, als die Frau seinen wiederholten Aufforderung, den Bus zu verlassen, nicht nachkam. Die Beamten waren schnell zur Stelle und zwangen die Frau, wieder auszusteigen.

Stein liegt an der Maas, grenzt an die Doppelstadt Sittard-Geleen und ist gut 35 Kilometer von Aachen entfernt.

(hau)
Mehr von Aachener Zeitung