1. Region
  2. Niederlande

Rechtsstreit zwischen Gemeinden: Motorräder im Heuvelland dürfen nicht ausgebremst werden

Rechtsstreit zwischen Gemeinden : Motorräder im Heuvelland dürfen nicht ausgebremst werden

Die Gemeinde Vaals wollte den Motorradverkehr unter anderem von der beliebten Epenerbaan im Heuvelland an Wochenenden verbannen. Die Nachbargemeinde klagte – und bekommt vor Gericht Recht.

Der Gemeinderat von Vaals wollte in einer Probephase bis zum 1. Oktober den Motorradverkehr auf der Epenerbaan, die als schönste Straße der Niederlande ausgezeichnet wurde, an Wochenenden verbieten. Auch die Ausweichroute über den Groenenweg durch den Vijlenerbos wäre betroffen gewesen. Zusätzliche Fahrverbote für den gesamten motorisierten Verkehr waren für die Weiler Melleschet/Rott und Wolfhaag/Raren geplant. Ausgenommen wären nur der landwirtschaftliche Verkehr und Anwohner.

Das wiederum rief die westliche Nachbargemeinde Gulpen-Wittem auf den Plan, die von der einseitigen Entscheidung aus Vaals überrascht wurde und vor Gericht zog. Die Befürchtung: Mehrere Straßen auf dem Gulpener Gemeindegebiet könnten dann als Umfahrungen genutzt und zu stark befahren werden.

Nun stellte das Gericht in der Provinz Süd-Limburg nach einer Ortsbesichtigung klar, dass die in Vaals geplanten Sperrungen nichtig sind. Erleichterung bei der Nachbargemeinde, deren Stadtrat Piet Franssen betonte, „dass Gulpen-Wittem ebenso wie Vaals die Notwendigkeit für harte Maßnahmen gegen die Belästigung durch den Touristenverkehr sieht. Aber nicht Hals über Kopf und nicht einseitig.“

Stattdessen wolle man in Zukunft den Austausch der von Motorradlärm betroffenen Gemeinden im Heuvelland (dt. Hügelland) intensivieren. Dabei solle auch der Zwist vor Gericht nicht im Wege stehen.

Zu den Plänen gehört etwa eine bestimmte Lärmnorm für Motorräder in der beliebten Ausflugsgegend. Eine Reaktion der Gemeinde Vaals gab es zunächst nicht, jedoch erklärte vorab Bürgermeister Harry Leunessen, dass die gute Zusammenarbeit der beiden Kommunen auch in Zukunft fortgesetzt werden solle.

Ausgestanden ist das Thema damit noch längst nicht: Eine Bürgerinitiative beklagte im Vorfeld bereits, dass ihr die zeitweise Sperrung der Epenerbaan im Kampf gegen den Motor(rad)lärm nicht weit genug geht und kündigte weitere Maßnahmen an. Dagegen plant eine landesweite Gruppe von Motorradfahrern öffentlich, am Sonntag, 21. August, in Vaals gegen mögliche Fahrverbote zu protestieren.