Mord in Kerkrade: Mann soll Frau auf offener Straße die Kehle durchgeschnitten haben

Mord in Kerkrade : Mann soll Frau auf offener Straße die Kehle durchgeschnitten haben

Im niederländischen Kerkrade ist am Mittwochmittag eine 42-jährige Frau erstochen worden. Die Polizei konnte einen 52-jährigen Tatverdächtigen nach einem Hinweis aus der Bevölkerung in Heerlen festnehmen.

Das berichtet die niederländische Zeitung De Telegraaf. Demnach fand die Messerattacke gegen 13.15 Uhr auf der Erensteinerstraat in Kerkrade statt. Die Frau starb an ihren Verletzungen, Augenzeugen des Geschehens mussten seelsorgerisch betreut werden.

Die niederländische Polizei leitete unmittelbar eine Fahndung nach dem Verdächtigen ein. Die Beamten setzten Hunde ein und informierten auch die deutschen Kollegen, falls der Gesuchte jenseits der Grenze auftauchen würde.

Gegen 16 Uhr konnte der Verdächtige schließlich nach einem Hinweis aus der Bevölkerung in Heerlen festgenommen werden. Der niederländische TV-Sender Hart van Nederland berichtete, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen 52-jährigen Mann handele, der der Ex-Freund des 42-jährigen Opfers gewesen sein soll. Nach Angaben von NL Times war die Frau bereits mehrmals wegen ihm zur Polizei gegangen. Die Online-Plattform 1Limburg berichtete, dass der Tatverdächtige wegen noch nicht geklärter Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden sei.

Die Polizei bestätigte die Altersangaben der Personen und teilte mit, dass beide Personen aus Kerkrade stammen und Bekannte seien. Genauere Angaben zur Beziehung der beiden und zum Motiv wollte die Polizei noch nicht machen.

(red)