1. Region
  2. Niederlande

Unfall bei Heerlen: Geisterfahrerin fährt in drei Autos

Unfall bei Heerlen : Geisterfahrerin fährt in drei Autos

Vier beschädigte Autos und zwei verletzte Fahrer: Das ist die Bilanz eines Geisterfahrerunfalls am Dienstagabend auf der niederländischen Autobahn A76 bei Heerlen. Eine Frau aus Belgien wurde festgenommen.

Gegen 22.15 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu dem Unfall auf der Autobahn acht Kilometer nordwestlich von Heerlen gerufen. Wie die niederländische Polizei bekanntgab, war eine 40-jährige Autofahrerin aus Belgien an der Auffahrt Nuth/Schinnen in die falsche Richtung auf die A76 aufgefahren. Sie fuhr in Richtung Aachen, ihr Wagen prallte gegen mehrere entgegenkommende Fahrzeuge. Am Ende standen drei teils total beschädigte Wagen auf der Autobahn, ein weiterer war seitlich in die Böschung gefahren.

Einer der Fahrer erlitt dabei Verletzungen und wurde in eine Klinik gebracht, auch die Unfallverursacherin kam ins Krankenhaus. Ihr Führerschein wurde eingezogen.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird untersucht. Die Autobahn war wegen der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten für einige Zeit teilweise gesperrt.

(red/pol)