Maastricht: Niederlande: Mega-Staus nach Wintereinbruch

Maastricht: Niederlande: Mega-Staus nach Wintereinbruch

Nicht nur an Rhein und Ruhr herrscht seit Montag Winteralarm: In den Niederlanden haben Schnee und Eis am Dienstagmorgen zu den längsten Verkehrsstaus aller Zeiten geführt. Die Provinz Limburg blieb bislang verschont, doch wird dort mit weiteren Schneefällen am Dienstagnachmittag gerechnet.

Der Winter kam zum Wochenbeginn mit Macht: Nach Angaben niederländischer Medien staute es sich am Dienstagvormittag auf den Autobahnen des Landes über eine Gesamtlänge von rund 1000 Kilometern. Noch nie hatten Verkehrsbehinderungen in den Niederlanden ähnliche Ausmaße.

Auch die Niederländischen Eisenbahnen mussten diverse Zugverbindungen ausfallen lassen, etwa zwischen Den Haag und Rotterdam. Straßenbahnen und Busse blieben ebenfalls in vielen Städten in den Depots.

Nach Angaben des Automobilclubs ANWB lösten sich die Staus aber im Lauf des Vormittags auf. Für den Abendverkehr rechnet der Club mit nicht ganz so schlimmen Verhältnissen.

In der Provinz Limburg vielen mehrere Zentimeter Neuschnee, doch ein Verkehrschaos blieb aus. Ab Dienstagmittag waren für die Provinzen Brabant und Limburg weitere Schneefälle angekündigt.

(heck)
Mehr von Aachener Zeitung