1. Region

Roermond: Niederlage für die Staatsanwaltschaft

Kostenpflichtiger Inhalt: Roermond : Niederlage für die Staatsanwaltschaft

Eine schwere Niederlage musste jetzt die Staatsanwaltschaft in Roermond hinnehmen: Weil sich ein Verfahren wegen Drogenhandels im großen Stil über neun Jahre lang hinzog, konnten die sechs Angeklagten nicht mehr verurteilt werden.

eDi döbhekrlAeegan eahtt onchs herm lsa 50 gnZuee v,rhreöt ied reents rateSttafn tnrieech isb ins Jrah 2001 .zrcküu mDe texetSt druwe ide rsHnutellge dnu edr aeHldn mit tdsninseem 15, lloineniM Etial-lPysncxe urz satL legetg, meaßeurd elecsäwdGh und nsrdunäkleUhgf.cun

ieD redi ätrpHuatet asu Lfagraadn nud hrie reitMtät sau h,iactaMsrt neleGe und rüe,lBss 73 sbi 71 aJehr a,tl nknnoet asd Geiecbsrätuhegd hdjcoe enoh egrrulniVute veas.nslre erhI rdietiegreV tteahn dei ntneuEisgll eds reeVrfshna f,eetogrrd ilwe eid bcgrereehsnvnoie Vteeerrrhennimfas tlgnäs rerntseücitbh eawnr.

hfaaruiDn leektrrä sad hecitrG ide Schae sla naoikttl„v“ineekjn- szu)(sniäu,lg edr ozsPers raw etgpt.laz iNtch eniwreg sla ebnise sSanwttältaae etnhta sich imt dme aFll besa,tfs ihlceveilt hteta sedi für uz ilve ngreuöezrVg reg.tsog