Düsseldorf: Neujahrsvorsätze: Weniger Stress, mehr Zeit für die Familie, mehr Bewegung

Düsseldorf : Neujahrsvorsätze: Weniger Stress, mehr Zeit für die Familie, mehr Bewegung

Weniger Stress, mehr Zeit für Familie und Freunde, aber auch mehr Bewegung: Das sind die wichtigsten guten Vorsätze, mit denen die Menschen in Nordrhein-Westfalen ins neue Jahr starten wollen. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten repräsentativen Umfrage der Krankenkasse DAK hervor.

Ganz oben auf der Hitliste der guten Vorsätze steht demnach im bevölkerungsreichsten Bundesland der Stressabbau und die Stressvermeidung. Rund 61 Prozent der Befragten wollen es 2018 ruhiger angehen lassen, bei den zwischen 30- und 44-Jährigen sogar 70 Prozent. Mehr Zeit für Familien und Freunde wollen sich 56 Prozent der Befragten nehmen. Mehr Sport wollen immerhin 54 Prozent treiben. Auch eine gesündere Ernährung hat sich jeder Zweite vorgenommen. Besonders verbreitet ist diese Absicht unter den unter 30-Jährigen.

Der Klassiker der guten Vorsätze - das Abnehmen - spielt dagegen eine untergeordnete Rolle. Nur knapp jeder Dritte hat sich vorgenommen, ein paar Kilogramm zu verlieren. Knapp jeder Fünfte will mehr Zurückhaltung bei der Nutzung von Smartphones, Computern und Internet üben, jeder Siebte weniger fernsehen. Weniger zu trinken oder das Rauchen aufzugeben, plant der Umfrage zufolge nur gut jeder Zehnte.

(dpa)