Merkstein: Neuer Skimming-Fall in Herzogenrath

Merkstein: Neuer Skimming-Fall in Herzogenrath

In Merkstein ist Anfang August ein Geldautomat einer Bank an der Kirchrather Straße manipuliert worden. Die Polizei geht davon aus, dass der Automat am 31. Juli manipuliert wurde, indem ein falsches Lesegerät angebracht wurde, mit dem EC-Karten kopiert werden konnten.

Das Lesegerät wurde vom Täter bereits am gleichen Tag wieder entfernt. Mit gefälschten Kontokarten wurde dann am 2. August unberechtigt Geld aus dem Ausland abgehoben. Es entstand ein Schaden von etwa 45.000 Euro.

Die Manipulation ist von Mitarbeitern der Bank erst am 3. August bemerkt worden. Nachdem die Manipulation aufgefallen war, wurden die Karten bei der Bank gesperrt, so dass kein weiterer Schaden entstehen konnte. Bislang gingen bei der Polizei mehr als 50 Anzeigen von Geschädigten ein. Hinweise zu dem oder den Tätern liegen nicht vor.

Die Polizei rät dazu, bereits vor der Nutzung eines Geldautomaten das Umfeld genau zu beobachten und die Eingabe der PIN verdeckt vorzunehmen. Auffällige Veränderungen - besonders am Automaten - sollten sofort der Polizei gemeldet werden.

Mehr von Aachener Zeitung