1. Region

Justiz: Neuer Präsident des Landgerichts Aachen aus Düsseldorf

Justiz : Neuer Präsident des Landgerichts Aachen aus Düsseldorf

Der neue Präsident des Landgerichts Aachen heißt Ulrich Thole und kommt aus Düsseldorf. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Aachen empfangen ihn am Freitag herzlich.

Ulrich Thole wird neuer Präsident des Landgerichts Aachen. Der bisherige Vizepräsident des Oberlandesgerichts Düsseldorf erhielt am Freitagmorgen als eine der wohl letzten Amtshandlungen von NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) seine Ernennungsurkunde. Das teilte das Ministerium am Mittag mit. Noch am Nachmittag stellte er sich am Landgericht Aachen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor und wurde herzlich aufgenommen.

Der verheiratete Vater einer erwachsenen Tochter ist 62 Jahre alt, lebt im Raum Neuss und hat durch seine Frau verwandtschaftliche Kontakte nach Heinsberg und Wegberg. Seit 1990 ist er im richterlichen Dienst, davon die meiste Zeit in Düsseldorf. 1993 wurde er dort Richter am Landgericht, neun Jahre später Vorsitzender Richter. 2007 wechselte er ans dortige Oberlandesgericht, dessen Vizepräsident er 2014 wurde. Unterbrochen wurde diese Düsseldorfer Zeit bislang nur von 2011 bis 2014, in denen er in Mönchengladbach Vizepräsident des Landgerichts war.

Thole wird mit dem Wechsel nach Aachen erstmals der Leiter einer Behörde und folgt auf Christiane Fleischer, die seit Mai das Landgericht Düsseldorf leitet. Genau diese Nachfolgeregelung gab es schon einmal, als Thole 2014 Vizepräsident am OLG geworden war. Damals war Fleischer aus dieser Position als Landgerichtspräsidentin nach Krefeld gewechselt.

(cs)