Düsseldorf: Neue Autobahn-Brücke bei Leverkusen wird achtspurig

Düsseldorf: Neue Autobahn-Brücke bei Leverkusen wird achtspurig

Die für 2020 geplante neue Rheinbrücke der Autobahn 1 bei Leverkusen wird breiter als die alte. Sie soll gegenüber der bestehenden sechsspurigen Brücke auf acht Fahrstreifen erweitert werden, wie das Düsseldorfer Verkehrsministerium am Mittwoch auf dapd-Anfrage mitteilte

Grund sei ein langfristig geplanter achtstreifiger Ausbau der A 1 im Streckenabschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Leverkusen und der Anschlussstelle Köln-Niehl.

Wegen gravierender Schäden ist die bestehende, rund 50 Jahre alte Brücke derzeit für Fahrzeuge ab einem Gewicht von 3,5 Tonnen gesperrt. Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) kam vor diesem Hintergrund am Mittwoch zu einem „Runden Tisch” mit Vertretern der Region zusammen. Alle Beteiligten hätten darin übereingestimmt, dass Reparatur und Neubau der Rheinquerung nur ein Teil der insgesamt dringend erneuerungsbedürftigen Verkehrsinfrastruktur seien, erklärte das Ministerium nach dem Treffen.

Nach weiteren Reparaturen sollen voraussichtlich ab März 2013 Lastwagen die Rheinbrücke wieder nutzen können. Für den Schwerlastverkehr soll sie dagegen bis zu ihrem Betriebsende dauerhaft gesperrt bleiben.

(dapd-nrw)
Mehr von Aachener Zeitung