Aachen/Düren/Heinsberg: Netrace-Finale: Hier sind die Sieger!

Aachen/Düren/Heinsberg: Netrace-Finale: Hier sind die Sieger!

Wenn das keine Vielfalt ist! Praktisch alles an Schulformen ist unter den besten zehn Teams unserer achten Internetrallye Netrace vertreten, was die deutsche Schullandschaft zu bieten hat: Real- und Hauptschulen, Berufskollegs und Gymnasien, Förder- und Gesamtschulen. Und die Schüler kommen aus allen Jahrgängen, die teilnahmeberechtigt sind — also ab fünfte Klasse aufwärts.

So schön wie in diesem Jahr hat das Ergebnis des größten regionalen Online-Wettbewerbs von unserer Zeitung und NetAachen wohl noch nie den Ansatz bestätigt: Jede Schülerin, jeder Schüler aller weiterführenden Schulen soll sich vom Netrace angesprochen fühlen.

Team Info AG von der Gesamtschule Gangelt-Selfkant. Vorne: Dana Deprez, Vincent Risters, Jean-Pascal Schmidt, Calvin Meißner, Joshua Kemper, Till Schuhwirt und Schulleiter Reinhold Schlimm. Hinten: Lehrer Uwe Preuß, Nils Spätgens, Niclas Blum, Justin Huken, Julius Kollien, Jana Roefe und Hannah Storms. Zum Team gehören noch neun weitere Schüler. Foto: Heckert

„Es ist wirklich schön zu sehen, wenn man bei so einem Ergebnis sagen kann: Die Idee funktioniert“, freut sich Kerstin Kaufmann vom medienpädagogischen Institut Promedia Maassen aus Alsdorf. Von dort stammt das Konzept des Netrace, dort werden die Fragen ausgedacht und die Antworten ausgewertet.

Team Octoserver von der Europaschule Herzogenrath: Julia Vilvoge, Patrick Rosen, Benjamin Schmidt, Kerstin Baunack, Gina Carlier-Bertino, Kathrin Müller, Michelle Eller, Lehrer Daniel Küsters, Elena Hinze und Lehrer Peter Eicker. Foto: Heckert

Schaut man sich die hier gezeigten zehn besten der insgesamt 223 gestarteten Teams an, erkennt man einige Gesichter, Namen und Schulen, die bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich waren. Wer einmal beim Netrace Blut geleckt hat, will im nächsten Jahr mindestens genauso gut abschneiden. Doch auch neue Teams haben es an die Tabellenspitze geschafft.

Team Die Assistenten Racer vom Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Aachen: Janek Möckel, Marc Kmieckowiak, Timo Becker, Leonie Schneider, Marcel Röttsches, Marc Schmitz, Thomas Ceelen und ihre Lehrerin Geesche Herrmann. Foto: Heckert

Siegesfeier im Energeticon

Team Hansemänner von der David-Hansemann-Schule Aachen: Minh Tuan Lai, Francesca Capello, Pendar Donyawie, Nazdar Ergün, Marco Kind, Carmel Shirin Ponniah und Lehrerin Beate Ackens. Zum Team gehört außerdem Timo Rössel. Foto: Heckert

Nicht zum ersten Mal dabei — und nicht zum ersten Mal erfolgreich — ist zum Beispiel Lehrer Jürgen Schmetkamp von der Goltsteinschule aus Inden. „Wir hatten letztes Jahr einen guten Platz geschafft, das hat viele Teilnehmer aktiviert“, sagt er. Obwohl Grippewelle und diverse Terminprobleme wegen Schulkonferenzen, Personalversammlungen oder Lernstandserhebungen dem Team das Am-Ball-Bleiben nicht gerade erleichterte, waren seine Schüler mit Feuereifer dabei.

Team Die Buddys von der Elisabethschule Alsdorf: Jan Strohbach, Maike Liedmann, Nico Getz und Lehrerin Eva Becker. Zum Team gehören außerdem Thorsten Arnecke und Jason Antkowiak. Foto: Heckert

„Die haben sich erstaunlich reingehängt“, freut sich der Pädagoge. Im Netz zu recherchieren, schwierige Aufgaben zu lösen, im Team zu arbeiten und am Ende besser zu sein als andere Gruppen und andere Schulen: All das ist es, was beim Netrace so motiviert.

Team Spürnasen vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Aachen: Die Gruppe von Lehrerin Cordula Williams (rechts) ist leider etwas zu groß, als dass alle Namen hier hätten aufgeführt werden können. Foto: Heckert

Das hat auch Heiko Bodonge so erlebt. Der Pädagoge hat das Team „Motivianer“ der Bischöflichen Marienschule Aachen gecoacht. Als einige der Mitglieder krankheitsbedingt ausfielen, übernahmen andere die Arbeit — mit Erfolg, denn die „Motivianer“ sind nach 2014 schon zum zweiten Mal in den Top Ten gelandet. „Da sieht man wirklich einmal das Potenzial von einigen Schülern“, bilanziert Bodonge.

Team Motivianer von der Bischöflichen Marienschule Aachen: Léon Debus und Erik Hinz sowie Pädagoge Heiko Bodonge und der IT-Lehrer Jürgen Hilbich. Zum Team gehört außerdem Lucas Böckem. Foto: Heckert

Und wie geht es weiter? Die auf dieser Seite abgebildeten Teams werden von unserer Zeitung und dem Netrace-Sponsor NetAachen zur Siegesfeier am Samstag, 25. April, im Energeticon Alsdorf eingeladen. Ein spannender Tag mit buntem Programm wartet auf sie.

Team Piratinos von der Abendrealschule Aachen: Gino Pruna, Christopher Berau, Steve Rauh, Daniel Rauschen und Lehrer Christoph Stamm. Zum Team gehören außerdem Valeria Kern und Bettina Mertens. Foto: Heckert

Wie bei unserer Rallye üblich, erfahren sie erst auf dieser Feier ihre genaue Platzierung — und mit welchem der zehn Sieges-Schecks im Wert zwischen 250 und 1000 Euro sie nach Hause fahren werden. Beim Netrace bleibt es eben spannend. Bis ganz zum Schluss.

Team Profil 9/10 von der Anne-Frank-Gesamtschule Düren: Das Team von Lehrerin Rike Enßlin (rechts) ist mit seinen 20 Mitgliedern zu groß, als dass wir jeden Namen hier aufführen können. Foto: Carsten Rose