Köln: Navi aus Polizeiauto gestohlen, Stromschlag bekommen

Köln: Navi aus Polizeiauto gestohlen, Stromschlag bekommen

Doppelt dumm gelaufen: Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Dieb in Köln auf einen Strommast geklettert und hat einen lebensgefährlichen Schlag erlitten. Er hatte ein Navigationsgerät gestohlen - ausgerechnet aus einem Polizeiauto.

Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag wurde der Mann am Mittwoch in der Nähe der Kölner Messe auf frischer Tag beim Diebstahl aus einem Auto von Zivilfahndern erwischt. Er konnte aber zunächst flüchten.

Die Polizisten verfolgten den 27-Jähren bis zu einem Bahnhof. Dort beobachteten sie, wie der Mann beim Erklimmen eines Strommastes in Höhe der Oberleitung einen Stromschlag erlitt.

Er konnte noch selber herunterklettern, brach dann mit lebensgefährlichen Verletzungen zusammen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei vermutet, dass der Mann über den Strommast auf eine hohe Betonmauer gelangen und auf diese Weise entkommen wollte.