Sittard-Geleen: Nächtliche Schießerei: Frau stirbt, Ehemann wird verletzt

Sittard-Geleen: Nächtliche Schießerei: Frau stirbt, Ehemann wird verletzt

Tödliche Schüsse: Bei einer Schießerei in Geleen ist in der Nacht zum Mittwoch eine Frau getötet worden. Ihr Ehemann wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der mögliche Fluchtwagen der Täter wurde nach Medienberichten mittlerweile ausgebrannt in Roermond entdeckt.

Ein Nachbar hatte gegen 3.45 Uhr in einem Haus in der Straße „Tulpenlaan" Schüsse gehört und die Polizei gerufen. Als die Beamten die Wohnung betraten, fanden sie die Leiche der 56-jährigen Hausbewohnerin und ihren verletzten Ehemann, ebenfalls 56 Jahre alt. Der Mann wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Er war am Vormittag außer Lebensgefahr.

Niederländische Medien berichteten, dass kurz nach der Tat in Roermond ein ausgebranntes Auto entdeckt wurde, das möglicherweise der Fluchtwagen der Täter war.

Die Hintergründe der Bluttat liegen noch völlig im Dunkeln. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(red)