1. Region

Aachen/Ruhrgebiet: Nach Unwetter: Bahnchef Grube bittet um Geduld

Aachen/Ruhrgebiet : Nach Unwetter: Bahnchef Grube bittet um Geduld

Eine Woche nach dem schweren Unwetter sind in NRW nach Bahnangaben wieder 70 Prozent der zerstörten Strecken in Betrieb. „Es war das schlimmste Unwetter, was wir jemals in der Geschichte der Deutschen Bahn erlebt haben“, sagte Bahnchef Rüdiger Grube am Montag in Ratingen.

isB erd emtgase rVekehr auf der ehncSei deiwre sfigrueösntr fe,aul iettb re nnndBkuhae um asetw .deldGu uGebr hmteac chsi ahnc med swteetrmrtGiu nvo tfnamtnPigsog nie iBld ovn ned seisavmn denchäS na end nehrcnsaBket.

i„Wr ahneb hicrwilk lales egngbe,e mu erunesn Kndune cehsnll eweird iMtäoiltb uz wärstni“,hlegee estag Grueb na erd rSctkee der B-Sanh nhzwesic sensE udn nnga,ietR dei ssdonbree arstk in htsifticMldenea zgeeong wed.ru ocNh rnvdnrheei kputemegpi mBäue udn stertzerö Obeligureentn den hkrevhBnrae fua eiwnte eTlein red iLine S6.

iDe tc-atsst-WeOprksueetH im gbterehuRi nizewhcs urbiugsD udn omntuDdr wudre ma ntagnSo reba ktelmpot reee.gignfeb hcAu hezcnisw sieenrV udn aegclchaMdnöbnh weios ehiwzsnc sEesn dun eanHg hferan die Zgüe tezjt eirewd.