1. Region

Baesweiler/Aldenhoven: Nach tödlichem Unfall: Polizei weitet Fahndung aus

Baesweiler/Aldenhoven : Nach tödlichem Unfall: Polizei weitet Fahndung aus

Kerzen flackern an dem zertrümmerten Baumstamm, der noch nicht vollständig weggeräumt worden ist. Blumen liegen daneben. Weiße Lilien hat die Sommerhitze bereits welken lassen. „In liebevoller Erinnerung, Deine Kollegen“ steht in goldenen Buchstaben auf einem roten Grablicht.

Am Freitagmorgen kurz nach 11 Uhr ist an dieser Stelle im Straßengraben an der Schmiedstraße in Fahrtrichtung Siersdorf eine 22-Jährige aus Aachen ums Leben gekommen. Die Polizei fahndet mit Nachdruck nach dem Fahrer eines hellen Pkw, der laut Zeugenberichten den Kleinwagen der jungen Frau im Verlauf einer leichten Linkskurve kurz vor dem Umspannwerk mit hoher Geschwindigkeit überholte, dabei eine entgegenkommende Fahrerin ausbremste und kurz vor dem Unfallopfer wieder auf die rechte Fahrbahn einscherte.

Alles, was die Fahnder bislang wissen, ist, dass die 22-jährige Fahrerin daraufhin nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen den Baum prallte. Der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Die Polizei hat eigens eine Ermittlungskommission eingerichtet, um den genauen Unfallhergang zu klären, ein Unfallsachverständiger wurde hinzugezogen.

Die Suche nach Zeugen wurde dazu ausgedehnt: Alle Personen - ob Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeugführer - die sich am vergangenen Freitag, 26. Juni, zwischen 11 und 11.20 Uhr auf der Schmiedstraße (Landesstraße 50) zwischen Setterich und Siersdorf aufgehalten haben, werden dringend gebeten, sich bei der Polizei Aachen zu melden. Meldungen, Hinweise und Beobachtungen werden jederzeit unter der Rufnummer 0241/9577-0 entgegengenommen.