Heerlen: Nach Streit in Sportsbar niedergestochen: Mann in Heerlen schwer verletzt

Heerlen: Nach Streit in Sportsbar niedergestochen: Mann in Heerlen schwer verletzt

Die niederländische Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag in Heerlen einen Mann festgenommen, der zuvor während eines Streits einen Kontrahenten niedergestochen haben soll.

Wie die Polizei Limburg mitteilt, waren der verdächtigte 40-Jährige aus Heerlen und sein 24 Jahre altes Opfer aus Landgraaf am Mittwochabend in einer Sportsbar auf dem Schaesbergerweg nahe des Heerlener Zentrums in Streit geraten.

Nach dem Streit in einer Sportsbar soll der 40-jährige Verdächtige seinen Widersacher in einer angrenzenden Gasse niedergestochen haben. Foto: Jungmann

Nach Angaben des niederländischen Nachrichtenportals 1limburg.nl sagte der Inhaber des Lokals, dass der 24-Jährige in Folge der Auseinandersetzung in einer Gasse neben der Bar niedergestochen worden sei. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in Maastricht gebracht.

Der mutmaßliche Täter wurde laut Mitteilung der Polizei Limburg noch in der Nacht in seiner Wohnung verhaftet. Genauere Angaben zur Tat konnte die Polizei bisher nicht machen.

(mvb)
Mehr von Aachener Zeitung