Euskirchen: Nach Crash mit Mülltonne: Alkoholisierter Motorrad-Dieb flüchtet

Euskirchen: Nach Crash mit Mülltonne: Alkoholisierter Motorrad-Dieb flüchtet

In Euskirchen ist einem Motorradfahrer am Sonntagabend eine Mülltonne zum Verhängnis geworden. Nachdem der 24-Jährige vor einem Anwesen mit der Tonne kollidierte, versuchte er zunächst zu Fuß vor der dazu gerufenen Polizei zu flüchten. Diese stellte fest: Der Fahrer war deutlich alkoholisiert und besaß keinen Führerschein.

Der 24-Jährige befuhr gegen 22.15 Uhr die Nideggener Straße in Euskirchen. Nach Angaben von Zeugen verlor der junge Mann plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer vor einem Anwesen abgestellten Abfallbehälter.

Dadurch kam er zu Fall und stürzte auf die Fahrbahn. Als Zeugen ihm halfen, bemerkten sie starken Alkoholgeruch beim Unfallfahrer. Als der Motorradfahrer hörte, dass die Polizei benachrichtigt wurde, flüchtete er schlagartig zu Fuß. Vorher hatte er noch versucht, das Kennzeichen vom Zweirad abzureißen.

Die gerufene Polizeistreife konnte den Flüchtigen schnell stellen und ihm eine Blutprobe entnehmen. Der Verdacht der Zeugen bestätigte sich: Beim 24-Jährige konnten erhöhte Alkoholwerte festgestellt werden.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Euskirchener nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für sein Fahrzeug war. Außerdem war das angebrachte Kennzeichen als gestohlen gemeldet. Fahrzeugrahmen und Motornummer passten ebenfalls nicht zusammen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung