Karlsruhe/Düsseldorf: Mutmaßlicher Taliban in Düsseldorf angeklagt

Karlsruhe/Düsseldorf : Mutmaßlicher Taliban in Düsseldorf angeklagt

Der Generalbundesanwalt hat einen 37 Jahre alten mutmaßlichen Taliban angeklagt. Thomas K. werde verdächtigt, als Mitglied der afghanischen Terrorvereinigung gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft am Freitag in Karlsruhe mit.

Die Anklage vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf laute außerdem auf versuchten gemeinschaftlichen Mord.

Afghanische Spezialeinheiten hatten den Deutschen Ende Februar festgenommen und zwei Monate später nach Deutschland ausgeliefert. Laut Bundesanwaltschaft war K. im August 2012 nach Pakistan gereist und hatte sich an der afghanischen Grenze den Taliban angeschlossen.

Danach soll er Sprengsätze für die Terroristen gebaut und sich auf einen Selbstmordanschlag vorbereitet haben. Außerdem soll er mit einer Kalaschnikow Wachdienste für die Taliban geleistet haben.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung