Mordfall Nicky Verstappen: Mutmaßlicher Mörder wird am Mittwoch ausgeliefert

Mordfall Nicky Verstappen : Mutmaßlicher Mörder wird am Mittwoch ausgeliefert

Der mutmaßliche Mörder von Nicky Verstappen soll am Mittwoch an die Niederlande ausgeliefert werden. Das berichten niederländische Medien. Der 55-Jährige war nach europaweiter Fahndung vor gut einer Woche in der Nähe von Barcelona verhaftet worden.

Er soll den elfjährigen Nicky von 20 Jahren, im August 1998, bei einem Ferienlager in der Brunssumer Heide umgebracht haben, unweit der deutschen Grenze.

Jos B. soll demnach ab 15 Uhr zurück in sein Heimatland geflogen werden. In welchem Gefängnis er dort nach seiner Ankunft untergebracht wird, wird von der zuständigen Staatsanwaltschaft geheim gehalten, berichtet das Nachrichtenportal 1Limburg.nl.

Jos B. war im Frühjahr bei einem Aufenthalt in den französischen Vogesen untergetaucht, nachdem rund um seinen Wohnhort Simpelveld und den Fundort der Leiche, die Brunssumer Heide, der größte DNA-Test in der Geschichte der Niederlande begonnen hatte. Der Mann, der jahrzehntelang als Pfadfinder in Jugendorganisationen tätig war, hatte sich in den Monaten nach seinem Verschwinden offenbar alleine bis nach Südspanien durchgeschlagen.

Sobald der Tatverdächtige wieder in den Niederlanden eingetroffen ist, muss er innerhalb von 24 Stunden einem Untersuchungsrichter vorgeführt werden. Wann ein Prozess beginnen kann, ist noch nicht bekannt.

(heck)