Düsseldorf/Köln: Mutmaßlicher Millionenbetrüger nach jahrelanger Suche gefasst

Düsseldorf/Köln: Mutmaßlicher Millionenbetrüger nach jahrelanger Suche gefasst

Die Polizei in Düsseldorf hat einen jahrelang gesuchten mutmaßlichen Millionenbetrüger festgenommen. Nach dem 68-jährigen Niederländer Robert B. war mit internationalem Haftbefehl gefahndet worden, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte.

Er soll Hunderte Anleger aus ganz Deutschland um mehr als 15 Millionen Euro betrogen haben.

„Robert B. hat nach unseren Ermittlungen in Prospekten hohe Renditen durch Beteiligungen an Immobiliengeschäften versprochen”, so Günter Feld, Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln. Insgesamt 500 Anleger aus dem gesamten Bundesgebiet hätten ihm und seiner Firma „LAM Immobilien” mit Sitz in Köln ihr Geld überlassen. Das Geld soll jedoch im Zeitraum zwischen Januar 2002 und Anfang 2005 „versickert” sein.

Nach seiner Festnahme sitzt Robert B. nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Ihm droht eine Anklage wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs. Bei einer Verurteilung muss er mit bis zu zehn Jahren Haft rechnen.

Mehr von Aachener Zeitung