1. Region

Mit neuem Konzept: Musikfestival „c/o pop“ in Köln eröffnet

Mit neuem Konzept : Musikfestival „c/o pop“ in Köln eröffnet

Eine gemeinsame Show der Techno-Band Scooter und mehrerer Nachwuchs-Elektromusiker hat am Mittwochabend das Kölner Festival „c/o pop“ eröffnet. Auf der Bühne des Palladium standen neben Scooter-Frontmann H.P. Baxxter („How Much Is the Fish?“) auch Kevin Arnold, Karol Tip und ATRIP.

Bis Sonntag werden bei der fünftägigen Konzertreihe rund 110 Musik-Acts zu sehen sein. Zu den Höhepunkten der „c/o pop“ zählen neben der Auftaktveranstaltung Konzerte der Hamburger Indiepop-Band Tocotronic sowie des Berliner Entertainers Olli Schulz.

„Zur 16. Ausgabe haben wir uns ein Stück weit neu erfunden“, sagte Norbert Oberhaus, Geschäftsführer der „c/o pop“. Unter anderem wurde der Termin vom August in den Mai verlegt, zudem gibt es ein großes Gratis-Veranstaltungsprogramm am Samstag und Sonntag im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Die Veranstalter rechnen mit rund 30.000 Besuchern.

(dpa)