Mordverdächtiger von Schwerte war zuvor wegen Mord in Aachen in Haft

27 Jahre im Gefängnis : Mordverdächtiger von Schwerte tötete bereits in Aachen

Der Tatverdächtige im Fall einer in Schwerte getöteten Seniorin war zuvor schon 27 Jahre wegen Mordes in Haft. Der am Sonntag festgenommene Mann sei erst im vergangenen Oktober aus dem Gefängnis entlassen worden, sagte ein Sprecher des zuständigen Landgerichts Hagen am Donnerstag.

Zuvor hatte der WDR darüber berichtet. Der inzwischen 50-Jährige war laut Gerichtssprecher wegen Mordes 1990 an einer Frau in Aachen zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Seit 2004 saß er in der JVA Schwerte ein. Die weitere Vollstreckung der Haft sei im Oktober auf Bewährung ausgesetzt worden.

Ebenfalls in Schwerte nahe Dortmund war der Mann gefasst worden. Bei seiner Festnahme in seiner Wohnung platzte ein Spezialeinsatzkommando der Polizei in eine langatmige Live-Übertragung bei Facebook. Der Mann steht unter dringendem Verdacht, eine 72-Jährige getötet zu haben.

Eine Ermittlungsrichterin hatte Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Feuerwehrleute hatten in der vergangenen Woche die mit Brandwunden übersäte Leiche der Seniorin entdeckt.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung