Kerpen: Mordopfer aus Waldstück bei Kerpen ist identifiziert

Kerpen: Mordopfer aus Waldstück bei Kerpen ist identifiziert

Der am 30. August in einem Waldgebiet bei Kerpen (Rhein-Erft-Kreis) erschossen aufgefundene Mann ist identifiziert. Wie ein Polizeisprecher am Freitag in Köln mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 36-jährigen Geschäftsmann aus Brüssel.

Seine Identität wurde anhand der Fingerabdrücke ermittelt. Offenbar war die Leiche in dem Waldstück nur abgelegt worden, die eigentliche Tat ereignete sich an einem noch unbekannten Ort.

Zum Auffindezeitpunkt war der Mann nur mit einem T-Shirt bekleidet gewesen. Bei der Aufklärung der Tat arbeitet die Kölner Mordkommission eng mit den belgischen Behörden zusammen.

Mehr von Aachener Zeitung