Aachen/Selfkant: Mordkommission ermittelt: Wer hat diese Frau gesehen?

Aachen/Selfkant : Mordkommission ermittelt: Wer hat diese Frau gesehen?

Vergangenen Dienstag stand Dorota Galuszka-Granieczny auf und verließ die Wohnung, das war gegen 23 Uhr. Die Wohnung liegt in der Gemeinde Selfkant, Ortsteil Süsterseel, Annastraße, ganz nah an der niederländischen Grenze, das ist die Version, die ihr Ehemann der Polizei vergangene Woche mitteilte.

Seit einer Woche ist Dorota Galuszka-Granieczny, Mutter eines sieben Jahre alten Sohnes, verschwunden, niemand hat sie gesehen, niemand hatte mit ihr Kontakt.

Weil Polizei und Aachener Staatsanwaltschaft ein Verbrechen zumindest nicht ausschließen können, ist nun eine Mordkommission eingerichtet worden, die herausfinden soll, was mit Dorota Galuszka-Granieczny geschehen ist.

Hält sie sich freiwillig verborgen? Wurde sie entführt und wird nun gefangen gehalten? Oder gibt es einen ganz anderen Grund für ihr ungewöhnliches Verschwinden? Nach Informationen unserer Zeitung lebt das Ehepaar seit Jahren in Selfkant-Süsterseel. Angehörige haben inzwischen damit begonnen, auf eigene Faust nach der 29-Jährigen zu suchen.

Dass nach nur einer Woche eine Mordkommission gebildet wird, ist insofern ungewöhnlich, als dass die Aachener Staatsanwaltschaft am Montag auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, es gebe „im Moment keinerlei Hinweise auf eine Straftat“.

Ob es vor ihrem Verschwinden einen emotionalen Konflikt mit ihrem Ehemann gegeben habe, der wie Dorota Galuszka-Granieczny aus Polen stammt, wollte die Staatsanwaltschaft mit Verweis auf „ermittlungstaktische Gründe“ am Montag nicht beantworten. Nur so viel: „Wir ermitteln in alle Richtungen“, wie Behördensprecherin Katja Schlenkermann-Pitts erklärte.

Dorota Galuszka-Granieczny ist 1,65 Meter groß, schlank und hat sehr lange blonde Haare. Am Abend des 18. Oktober, vergangenen Dienstag, trug sie eine dunkelblaue Jeanshose, eine schwarze Lederjacke und schwarze Schuhen mit hohen Absätzen. Wer etwas zu ihrem Aufenthaltsort sagen kann, wird gebeten, sich mit der Aachener Kriminalpolizei unter Telefon 0241/9577-31101 oder 9577-0 in Verbindung zu setzen.