Aachen: Mord in Haaren: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Aachen: Mord in Haaren: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Nach dem gewaltsamen Tod einer älteren Frau in Haaren hat die Staatsanwaltschaft Aachen jetzt Anklage erhoben gegen einen 45 Jahre alten gelernten Schweißer aus Aachen. Ihm werden Mord, versuchte schwere räuberische Erpressung und versuchte gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt.

Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft hatte der Mann am 12. April die 72 Jahre alte Frau in ihrem Haus an der Kreuzstraße in Haaren besucht. Bei dem Besuch, so vermutet die Behörde, sei es dem Mann eigentlich darum gegangen, über eine mögliche Fristverlängerung für die Rückzahlung eines Darlehns zu sprechen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann nun vor, die Frau zuerst bedroht, dann mit einer Gaspistole beschossen und schließlich erdrosselt zu haben.

Der Angeklagte bestreitet die Tat

Der Angeklagte sitzt seit dem 22. April in Untersuchungshaft und bestreitet die Tat. Er gibt an, er habe das Opfer bei seinem Eintreffen bereits tot aufgefunden.

Mehr von Aachener Zeitung