1. Region

Mönchengladbach: Mönchengladbach erbt 750.000 Euro für die Krankenpflege

Kostenpflichtiger Inhalt: Mönchengladbach : Mönchengladbach erbt 750.000 Euro für die Krankenpflege

Die Stadt Mönchengladbach hat 750.000 Euro mit der Auflage geerbt, das Geld für die Krankenpflege einzusetzen. Die Tochter eines Kaufmannes habe ihr gesamtes Vermögen der Stadt vermacht, teilte die Kommune am Donnerstag mit.

iDe Frau wra mi Mräz 7020 im Alret nvo 58 ahrJen g.bnoteesr nI imhre smntTeate bahe ise sfgetg,eetl dsas sad erEb rde nkeneaKplregf tkznueoummge ls.lo Mit mde eGdl sei neie inrgwtEuere dse iilreaScoäpznadtsih stnrZuem edr ceSttsänihd nnieklKi neu.aAlgtfp 003 ternaeauQdmrt älceduhrfnG llos eni hiwgogesszsciese Gäbueed mit hnslAuscs na eid lekdniinKrki et.shnente iDe mnanissvetitteoGi gelie bei rdun ,21 oeniillnM Eruo. gbiBenanu enkötn cohns in idesem tbtspähreS .esni sDa ,usHa sda end aNnem red rssreEbainl rgnaet lo,sl tönken enEd 0021 ni rBeitbe enogemnm erned,w ihße se merw.eitI tlipShsäzdonriaieac meZrtun drwene ties zöwfl hJeanr dnKire ndu ceiJhluegnd mit itgtfiflilegnuwnnkulacEkesä nud nustr-önge osiwe eewerStncerhdbhi tdlene.bah mI rhJa 2800 uredwn tord hacn naegnbA sde steCzfahre ndru 0024 nettnPaei htle.nebad eiD rzWetateein glneä ieezdrt bie sib zu shsec Mte.naon