Essen/Aachen: Mittwoch sonnig und bis zu 15 Grad: Landwirte beklagen Trockenheit

Essen/Aachen : Mittwoch sonnig und bis zu 15 Grad: Landwirte beklagen Trockenheit

Blauer Himmel, Sonne und bis zu 15 Grad im Rheinland: Die Experten vom Deutschen Wetterdienst erwarten für Mittwoch einen Fast-schon-Frühlingstag. „Nachts kann es allerdings recht frisch werden bei Temperaturen im Frostbereich”, sagte DWD-Meteorologin Cornelia Urban am Dienstag.

Viel Zeit haben Sonnenanbeter allerdings nicht: „Ab Donnerstag ziehen von Westen dichte Wolken auf. Am Wochenende wird es dann unbeständig.” Höchstens zehn Grad erwartet Urban. Nachts geht es wieder Richtung null Grad.

Auch in Aachen zeigte sich das Winterwetter von seiner besten Seite. Foto: Andreas Herrmann

Gastronomen mit Außenflächen freuen sich derweil über die Plusgrade, versuchen aber trotzdem, sich von wärmeren Temperaturen unabhängig zu machen. „Die Außengastronomie hat sich von einem saisonalen zu einem Ganzjahresphänomen entwickelt”, sagte Thorsten Hellwig, Sprecher des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands NRW (DEHOGA). Mit Decken, Heizstrahlern und Windschutzsystemen seien viele Gaststätten für ihre Gäste ganzjährig gerüstet - und das nicht nur für Raucher.

Auch in Aachen zeigte sich das Winterwetter von seiner besten Seite. Foto: Andreas Herrmann

Landwirten treibt das schöne Wetter unterdessen Sorgenfalten auf die Stirn. „Seit Monaten gibt es zu wenig Regen. In weiten Teilen des Landes sind die Böden zu trocken”, sagte Bernhard Rüb, Sprecher der Landwirtschaftkammer NRW. Bei weiter anhaltender Trockenheit könne das Getreide kleinere oder sogar weniger Körner entwickeln. Auch die Größe von Kartoffeln könne geringer ausfallen. „Wir hoffen auf Regen in den nächsten Wochen und Monaten.”

Auch in Aachen zeigte sich das Winterwetter von seiner besten Seite. Foto: Andreas Herrmann
(dpa)