Mit Messern verletzt und beraubt

Mit Messern verletzt und beraubt

Aachen. Die Polizei hat am Montagabend einen 34-Jährigen auf einer Fußgängerbrücke aufgelesen, der nach eigener Auskunft von zwei Männern mit Messern bedroht, verletzt und ausgeraubt worden war.

Ein Anrufer hatte um 20.40 Uhr gemeldet, dass ein verletzter Mann zwischen Kamper und Burtscheider Straße liege. Den Polizisten schilderte der Verletzte dann, dass die Täter mit seinem Bargeld und Handy zu Fuß geflüchtet seien.

Das Opfer wurde zur ambulanten Behandlung seiner Schnittverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei bitte Personen, die Hinweise zum Geschehen geben können, sich unter Telefon 0241/9577-0 zu melden.

Mehr von Aachener Zeitung