Aachen: Mit falschem Ausweis quer durch Europa

Aachen: Mit falschem Ausweis quer durch Europa

Eine lange Reise durch Ost- und Westeuropa hatte ein 23-jähriger Mann aus Asien bereits zurückgelegt, als er in den Abendstunden im internationalen Zug von Beamten der Bundespolizei überprüft wurde.

Mit Bus, Bahn und Flugzeug hatte der Mann unter anderem die Türkei, Griechenland, Italien, Frankreich und Belgien besucht und dabei immer seinen portugiesischen Ausweis vorgezeigt.

Die genaue Überprüfung durch die Beamten der Bundespolizei am Aachener Hauptbahnhof ergab, dass es sich bei dem Ausweis um eine Totalfälschung handelt. Nach Einleitung eines Strafverfahrens wegen Urkundenfälschung und Zuwiderhandlung gegen die Aufenthaltsbestimmungen wurde der Mann dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr von Aachener Zeitung