Düren: Mit 118 km/h in der 50er Zone

Düren: Mit 118 km/h in der 50er Zone

Mit 118 Kilometern pro Stunde ist in der Nacht zum Samstag ein 23-Jähriger von der Polizei in Düren in einer 50er-Zone erwischt worden.

Obwohl die Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße am 1. Februar deutlich erhöht wurden, passierte der 23-jährige Dürener die Messstelle auf der Veldener Straße um 23.40 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 118 km/h. Somit lag eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 68 Kilometern pro Stunde vor.

Aufgrund der erheblichen Überschreitung muss der Fahrzeugführer mit einer Geldbuße in Höhe von über 900 Euro und einem mehrmonatigen Fahrverbot rechnen.

Trotz leichten Schneefalls in der Nacht folgte um 0.22 Uhr ein 42 Jahre alter Taxifahrer aus Düren dem schlechten Beispiel. Er wurde mit einer Geschwindigkeit von 98 Kilometern pro Stunde erwischt. Neben einer Geldbuße von 200 Euro erwartet auch ihn ein Fahrverbot.

Mehr von Aachener Zeitung