1. Region

Bistum Aachen: Missbrauchsopfer gründen Betroffenenrat

Bistum Aachen : Missbrauchsopfer gründen Betroffenenrat

Die Aufarbeitung sexualisierter Gewalt und der Schutz davor ist auch im Bistum Aachen ein wichtiges Thema. Ein Betroffenenrat soll die Arbeit begleiten.

Ein Betroffenenrat wird das Bistum Aachen bei der Aufarbeitung und Prävention sexualisierter Gewalt durch Kleriker und Beschäftigte im Dienst des Bistums begleiten. Das Gremium wurde nun beim dritten Treffen von Betroffenen gewählt und wird sich dafür engagieren, dass so entstandenes Leid anerkannt, aufgearbeitet und angemessen entschädigt wird.

Die Themen, mit denen sich der Betroffenenrat beschäftigen wird, ergeben sich sowohl aus den Anliegen der Betroffenen selbst wie auch aus den Fragestellungen des Bistums. Die sieben Mitglieder sollen eigenständig und weisungsunabhängig arbeiten. Dafür werden entsprechende Vereinbarungen mit dem Bistum getroffen.

Der Rat wird sich regelmäßig mit dem Aachener Bischof Helmut Dieser treffen und soll als Impulsgeber zur Weiterentwicklung des Umgangs mit Fragen der sexualisierten Gewalt im Verantwortungsbereich des Bistums beitragen. Er wird eine eigene Geschäftsstelle haben und zwei Mitglieder in die Aufarbeitungskommission des Bistums entsenden. Die gewählten Mitglieder sind für drei Jahre beauftragt.

(red)