1. Region

Region: Ministerium: NRW kann 16 islamistische Gefährder nicht abschieben

Kostenpflichtiger Inhalt: Region : Ministerium: NRW kann 16 islamistische Gefährder nicht abschieben

In Nordrhein-Westfalen können einem Medienbericht zufolge aktuell 16 sogenannte Gefährder nicht abgeschoben werden - obwohl sie ausreisepflichtig wären. Ihnen trauen die Sicherheitsbehörden einen Terroranschlag oder eine politisch motivierte Straftat mit erheblicher Bedeutung zu. Die Gründe für die Hürden bei der Abschiebung seien vielfältig, schreibt der „Kölner Stadt-Anzeiger” (Dienstag) unter Berufung auf das Flüchtlingsministerium in Düsseldorf.

encahmD nlefeh ni ecssh nFeäll irePeap dse imeaHsdtealn dore eid geegnnaeeb egkgatharaitSiöestn rchetisne zliehetffa,w belhswa edi sal dakaril nefettenusig nlrsudeäA ihcnt kcetkshgizrcüuc nerwde .enntknö eZhn eietrwe reeGädhfr rüengfev atul uieMitrnmsi beür kien ceesdthus strthetehnAlufac udn msüsnte lbselnfae czuükr in hri atl.Hdneiam Eien sueeirsA reeeischt eabr tuern amndeer ,randa elwi cGriethe nie Aehrbebveibctos häetrgnv th,näte lwie iesned naleiIsstm ni herri iHetma hmeewöicleirsg rFelot her.od

In nfnhreieetlsaNodWr- renwde die Tnu-rmeotrntgleirEr esrdungnie tebgeünld üftre.hg In oDedfslrsü aht adzu eein zrnpn-iAirl-thSaireTeetoei edr iJtsuz iehr bAtier :ummgnofneae dei tealeltlZnres fesensTmvrorrlgugoiru T(erneZ RW.)N Sei lols ndru um die hrU brehariecr .enis iMt rde ndeiatelsenw ädsitigkneutZ dwir ied dre esinehibgr ierd knpaSattah-efsutratasctenhlcnwSw selaötgb.