Merzenich: Messerstecherei vor Asylbewerberheim

Merzenich: Messerstecherei vor Asylbewerberheim

Ein 19 Jahre alter Mann ist vor einer Asylbewerberunterkunft in Merzenich lebensgefährlich verletzt worden. Wie der Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft, Jost Schützeberg, auf Anfrage sagte, sei es am Dienstag zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Bewohnern gekommen.

Im Verlauf eines Streits habe der mutmaßlicher Täter, ein 31-Jähriger, mehrfach mit einem Messer auf sein Opfer eingestochen. Der 19-Jährige schwebte auch am Mittwoch noch in Lebensgefahr. Nach einer Not-Operation liegt er auf der Intensivstation eines Dürener Krankenhauses.

Laut Schützeberg wurde gegen den Beschuldigten kein Haftbefehl erlassen. Der Mann wurde zunächst in einer psychiatrischen Klinik untergebracht, da er womöglich vermindert schuldfähig sei, sagte Schützeberg.

(inla)
Mehr von Aachener Zeitung