1. Region

Messerattacke in Düsseldorf: Opfer in Lebensgefahr, Täter flüchtig

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Messerattacke in Düsseldorf: Polizei setzt auf Videoaufnahmen und DNA-Spuren

Nach der lebensgefährlichen Messerattacke in der Düsseldorfer Altstadt lassen die Ermittler die Videoaufnahmen der Tat technisch nachbessern. „Es war sehr dunkel, die Gesichter sind schlecht zu erkennen. Wir sind aber ganz guter Dinge, den Fall aufzuklären”, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

asD r,pfeO ein re4J-hr,ig2ä wsehbec anhc wei orv in nse.argehefLb nA emd ssM,ree das ma gcteFlhuw des säetTr tteeckdn wu,der neähtt ihsc kiene kürenrbaeFdgci .enfgudne Wri„ effohn unn fua DNA”, heiß es. eiD crphtnenedsene eylAnsan mi aaiamsLdrnimenktl iense ohcn chitn sechblnasog.se

rlknUa sei c,onh ewi es uz dem Settri der fünf sib ecshs Mreänn eoknmgme s,ei rde ma nerühf ntmomgaaesSgr etklareesi dun in dne eMtsseiscerhn el.ptfgie uA„hc eid Beaeknnnt eds rpfOes, ide sal eungZe ggteuaass a,bneh bhena iennek udGrn nnn.tgea Es gnig owhl aslle ersh leln,”hcs agets dei .rerilieosPhpzecin rDe 4hJei2är-g awr hcno in erd hNtca peittonreor w.onerd

chNa ieren iheRe nvo cktaresesntaeM in rde sedülrseofrD atdlAstt ni edn geagrnnevne aoteMnn ist inee kisissounD erbü eid hehtiSrice an rde tänns„gel hkeTe rde W”let nentbantr. eDi lePiizo riesewv auf nei shsrSiecächt”egphrie„ mti dre tdtSa ni erd kmeomnnde W.echo saD pninerveeilKte its eni äth,tKptikaumiisensrwrlcn odtr tah eid izPeloi nzhe Kamears setf nellsttiai.r