Im Haus der Geschichte in Bonn: Merkel hält Rede über deutsche Geschichte

Im Haus der Geschichte in Bonn : Merkel hält Rede über deutsche Geschichte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält am Freitag in Bonn eine Rede zur deutschen Geschichte. Anlass ist das 25-jährige Bestehen des Hauses der Geschichte in der früheren Bundeshauptstadt.

Es dokumentiert die deutsche Geschichte seit 1945 bis zur Gegenwart.

Mit jährlich 650 000 Besuchern in Bonn und 1,2 Millionen einschließlich der Außenstellen Leipzig und Berlin zählt es zu den beliebtesten Museen in Deutschland. Die Idee dazu stammte von Merkels Vorvorgänger Helmut Kohl (1930-2017). Er regte die Gründung 1982 in seiner ersten Regierungserklärung als Bundeskanzler an und eröffnete das Museum am 14. Juni 1994.

Das Museum verfügt mittlerweile über mehr als eine Million Objekte. Darunter sind der Sprechzettel von SED-Politbüro-Mitglied Günter Schabowski aus seiner Pressekonferenz am 9. November 1989 zur Maueröffnung, die Gebetskette des türkischstämmigen Blumenhändlers Enver Simsek, des ersten Mordopfers der NSU, oder auch der Studioschreibtisch aus der „Harald Schmidt Show“.

(dpa)