Aachen: Mehrere Unfälle sorgten für morgendliche Staus auf der A4

Aachen: Mehrere Unfälle sorgten für morgendliche Staus auf der A4

Auf der Autobahn 4 bei Aachen ist es am Mittwochmorgen zu mehreren Unfällen gekommen. Insgesamt drei Personen wurden leicht verletzt. Während der Rettungsarbeiten bildeten sich längere Rückstaus. Die Unfallstellen wurden im Laufe des Morgens geräumt, die A4 ist wieder frei befahrbar.

Wie die Autobahnpolizei Köln berichtet, wurden gegen 8.30 Uhr bei einem Unfall auf der A4 zwischen den Ausfahrten Aachen-Zentrum und Aachen-Laurensberg zwei Personen leicht verletzt. Es sollen ein Sprinter und Lastkraftwagen beteiligt gewesen sein. Während der Sicherung der Unfallstelle musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden, sodass sich der Verkehr in Richtung Heerlen zwischenzeitlich bis zum Aachener Kreuz zurückstaute.

Dort waren zuvor, um kurz nach 8 Uhr, ebenfalls mehrere Fahrzeuge zusammengeprallt, eine Person wurde leicht verletzt. Auch hier hatten sich während der Bergungsarbeiten auf der A544 Richtung Europlatz und der A4 Richtung Aachen/Heerlen hatten sich längere Rückstaus gebildet.

(red/pol)